behagliche wärme ohne schlechtes gewissen

damit sich ein mensch in einem raum wohlfühlen kann, bedarf es einer der nutzung abhängigen temperatur. damit diese auch im winter erreicht wird, werden heizungen eingebaut. damit der mensch trotz der heizungen seiner dritten haut, dem gebäude, nicht friert, müssen noch weitere parameter eingehalten werden.

eine sehr wichtige massnahme ist die dämmung des gebäudes. so minimiert sich der wärmeabfluss des gebäudes.

dies hat auch einen direkten einfluss auf die oberflächentemperaturen, welche einen grossen anteil am wohlbefinden tragen und natürlich auch an den jährlichen nebenkosten, welche über die ganze lebensdauer des gebäudes anfallen.

zusammenfassend müssen für ein gelungenes wärmedämmkonzept folgende kriterien beachtet werden:

raumtemperaturen auf nutzungen abstimmen
die transmissionsflächen im vergleich zur energiebezugsfläche klein halten
geschlossener wärmedämmperimeter
tiefe u-werte
dichte gebäudehülle
wärmebrücken minimieren

gerne erarbeiten wir für sie ein wärmekonzept.

 

.